Extbase Variable Dump
DateTimeprototypeobject (2024-03-08T11:36:39+01:00, 1709894199)
Extbase Variable Dump
NULL
Hausnotruf der nächsten Generation: Perspektiven und Innovationen in Kassel
Zum Hauptinhalt springen

24/7 gebührenfrei anrufen: 08000 365 000 eine Nummer für alles.

Hausnotruf der nächsten Generation: Perspektiven und Innovationen in Kassel

März 2024: Den Hausnotruf von morgen schon heute denken und entwickeln - darum drehte sich alles vom 6. - 7. März 2024 auf den Kasseler Hausnotruftagen und der DRK-Bundesfachtagung Hausnotruf 2024. Wir waren mittendrin dabei und nutzten das Forum zum Austausch und Wissensgewinn in der Hausnotrufbranche.

Eine zunehmend alternde Gesellschaft, Personalnotstand in der Pflege, steigende Pflegeheimkosten und immer mehr insolvente Pflegeheime zeigen deutlich: Der steigende Bedarf in der Pflege muss mit immer weniger Pflegeressourcen bewältigt werden. Für eine stabile Versorgungssituation in der Pflege müssen Ressourcen und Aufgaben über mehrere Köpfe und Kräfte hinweg verteilt werden. Der Hausnotruf spielt hier eine entscheidende Rolle in der Absicherung innerhalb der eigenen vier Wände. Menschen können im Alter dadurch länger zuhause leben und sich gleichzeitig sicher fühlen. Das entlastet nicht nur die Pflegeheime, sondern gibt auch Angehörigen die Gewissheit, dass ihre Liebsten jederzeit abgesichert sind.

Mit dem Bewusstsein dieser Spannungen widmete sich die Tagung der zentralen Frage, wohin sich ein Hausnotruf der Zukunft entwickeln kann und muss. Vorträge und Diskussionen beleuchteten sowohl aktuelle Herausforderungen, vor denen der Hausnotruf steht, als auch Anforderungen, die eine sich verändernde Gesellschaft und Pflegelandschaft mit sich bringen. Gleichzeitig betrachteten die Referentinnen und Referenten die Auswirkungen solcher Veränderungen auf Kundinnen und Kunden sowie Angestellte in der Hausnotrufbranche.

In einer Podiumsdiskussion stellten sich Jens Forstmann, Abteilungsleiter Servicedienste beim Bayerischen Roten Kreuz, Matthias Schroff, Geschäftsführer der Call-us GmbH, Sebastian Bruder, Abteilungsleiter bei den DRK Rettungs- und Einsatzdiensten Düsseldorf gGmbH und Mathias Langer, Vorstandsvorsitzender beim Bundesverband Hausnotruf, dem Thema Bedeutung und Perspektive Hausnotruf: Finanzierung und künftige Versorgung.

Mit dem Hausnotruf werde laut Schroff ein klassisches Geschäft abgedeckt, das den sich verändernden Bedürfnissen begegnen und sich anpassen müsse. Gemäß Langer gebe es hierfür bereits zahlreiche Ideen, die lediglich in erfolgreiche Geschäftsmodelle umgewandelt werden müssten. Entscheidend sei, dass immer mehr Menschen länger zuhause leben könnten. Angesichts einer zunehmenden Digitalisierung erkennt Bruder neue technologische Entwicklungen, die mit Hilfe von KI beispielsweise die Notrufbearbeitung verbessern könnten. Die Innovationsbereitschaft im Deutschen Roten Kreuz ist herausgefordert. Hier sah Jens Forstmann bereits entscheidende Entwicklungen im DRK, die zeigen: die Bereitschaft, sich auf Neues einzulassen ist deutlich gestiegen.

Auf einer Fachausstellung präsentierten innovative Unternehmen ihre Lösungen zur Vereinfachung und Unterstützung der Arbeit in einer Hausnotrufzentrale. Besonders aufgefallen ist das reiche Angebot an mobilen Absicherungen und die vielfältigen Lösungen zur Unterstützung der Gesundheitsvorsorge. Die Menschen bleiben damit länger gesund, Krankenhausaufenthalte können verkürzt oder gar vermieden werden und das Gesundheitssystem wird entlastet.

Als besonderes Highlight krönte ein Gala-Abend mit musikalischer Untermalung der Madison-Eventband die Veranstaltung. Wir waren begeistert vom reichhaltigen Input und den innovativen Impulsen der Veranstaltung. Die Eindrücke und Impulse werden sicherlich noch lange nachwirken.

mehr News

Ihre Anmeldung konnte nicht gespeichert werden. Bitte versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt erneut oder kontaktieren uns kostenfrei unter 08000 365 000.
Sie haben sich zum Newsletter der DRK Hausnotruf und Assistenzdienste in Sachsen und Sachsen-Anhalt angemeldet und werden ab jetzt keine Neuigkeiten mehr verpassen.

Newsletteranmeldung

Wir verwenden Sendinblue als unsere Marketing-Plattform. Wenn Sie das Formular ausfüllen und absenden, bestätigen Sie, dass die von Ihnen angegebenen Informationen an Sendinblue zur Bearbeitung gemäß den Nutzungsbedingungen übertragen werden.

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.